Kirchenaustritt?

Sie kennen jemanden, der aus der Evangelischen Kirche austreten möchte?
Dann geben Sie bitte ihr oder ihm diesen Brief!

Ihre Gründe kennen wir nicht.  Menschen, die ausgetreten sind, haben uns von verschiedenen Gründen berichtet: persönliche Glaubenskrisen, finanzielle Notlagen, Ärger über Äußerungen von Pfarrerinnen oder Pfarrern oder anderen kirchlichen Amtsträgern, Empörung über Maßnahmen in der eigenen Gemeinde, oder das Gefühl: „Für mich tut die Kirche ja sowieso nichts...“. Manche sind ausgetreten, weil sie durch die Benachrichtigung ihrer Bank meinten, sie müsse plötzlich eine neue Abgabe für die Kirche zahlen—und merkten erst später, dass dies nicht der Fall ist.

Wenn Sie Kritik loswerden möchten, können Sie das in unserer Wiedereintrittsstelle Wir geben Ihre Äußerungen auf Wunsch an die zuständige Kirchengemeinde weiter.

Sie können es auch in der Kirchengemeinde tun.
Wir nehmen als Kirche Gründe sehr ernst, wollen aus Ihren Gründen lernen, fragen auch selbstkritisch, in welchem Maß wir dazu beigetragen haben, dass es bei Ihnen zu diesem Vorhaben gekommen ist. Manchmal ist ein Austritt konsequent. Dann sollte er auch erfolgen, auch wenn wir das sehr bedauern.

Oft bieten sich aber auch andere Lösungen an. Wenn Sie z.B. mit Ihrer Wohnsitzkirchengemeinde nicht gut auskommen oder sich nicht beheimatet wissen, besteht die Möglichkeit, Ihre Zugehörigkeit zu einer anderen Kirchengemeinde zu erklären. Das ist ohne Austritt möglich.
Wir bieten Ihnen Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner an: Die Mitarbeitenden in den Eintrittsstellen verfügen über vielfältige Erfahrungen in Gesprächen über einen Kirchenaustritt. Dort treffen Sie auf eine Kultur des Respekts vor einer möglichen Entscheidung über einen Kirchenaustritt und finden zugleich einfühlsame Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner vor, die mit Ihnen über alle Themen der Kirchenmitgliedschaft und eines Austritts sprechen.

Was ändert sich mit einem Austritt? Themen können u.a. sein: finanzielle Aspekte, der Verlust des Rechts auf ein Patenamt oder auf kirchliche Amtshandlungen, zu denen auch die kirchliche Trauung gehört. Ein Kirchenmitglied gehört auch zur weltweiten Gemeinschaft aller Christinnen und Christen. Das bedeutet noch einmal mehr als die Zugehörigkeit zu einer Ortskirchengemeinde.

Auch auf Vermittlungen in Konfliktfragen sind die Mitarbeitenden in den Eintrittsstellen vorbereitet.
Bevor Sie sich auf den Weg zu Ihrem zuständigen Amtsgericht machen und dort gegen eine Gebühr Ihren Austritt erklären, nutzen Sie ein solches Gesprächsangebot. Auch die Pfarrerin oder der Pfarrer Ihrer Ortskirchengemeinde steht Ihnen sicher gerne für ein klärendes Gespräch zur Verfügung.
In einem unterscheidet sich die Zugehörigkeit zur Kirche Jesu Christi von der Zugehörigkeit zu anderen Gemeinschaften und Organisationen ganz deutlich. Auch nach einem Kirchenaustritt bleibt die Taufe gültig. Die Rückkehr in die Kirche durch einen Wiedereintritt ist immer möglich.

Mit herzlichem Gruß und Segenswunsch,
die Mitarbeitenden der Wiedereintrittstelle
der Kirchenkreise Braunfels und Wetzlar
Telefon 06441 901333, 06441 7707494 und 0171 1711892 sowie
 info@wiedereintritt.braunfels-wetzlar.de


 

Warum es mir wichtig ist, Mitglied der Kirche zu sein?

Diese Frage stellte sich mir bisher nicht. Ich begann darüber nachzudenken, nachdem ich um meine Meinung gebeten wurde.

Durch meine christliche Erziehung bedingt, stellt man anfangs Weniges in Frage. In ganz positiver Erinnerung sind die Kindergottesdienst-Besuche. Der Konfirmandenunterricht wurde schon mit kritischeren Augen gesehen. Aber eine positive Begleitung durch mein weiteres Leben wurde mein selbst gewählter Konfirmationsspruch.

Dann kamen Zeiten, in denen Gottesdienstbesuche seltener wurden. Die Zeiten änderten sich wieder; wie das wohl normal ist. Der Fairness halber muss ich sagen, dass es im Laufe der Jahre Enttäuschungen und Verletzungen durch Mitchristen und Pfarrer gab. Nach einer gewissen Zeit, musste ich aber eingestehen: sie haben genau wie ich selbst, Schwächen und Fehler. – Ich denke so eine Zeit muss sein. –

Meines Erachtens bin ich gestärkt durch meinen Glauben und die Mitmenschen meinen Weg gegangen und durfte dadurch sehr viel Schönes erleben und erfahren.

Warum sollte ich eine Gemeinschaft verlassen, die mir zu so viel Positivem verholfen hat?

Birgit D. aus Wetzlar

 

 

 

 

 

 

 

Kirchenaustritt?

Evangelischer Kirchenkreis Braunfels - Fon: 06441/7707494  -  Email: info@wiedereintritt-braunfels-wetzlar.de

Version 2.01a